Mit diesen vier Tipps erhöhen Sie die Lernmotivation und nutzen das volle Potential von interaktiven Lernvideos.

iStock-113048251_20190729-103605_1

Was sind interaktive Videos?

Während der Lerner früher in Lernvideos einfach vom Inhalt „berieselt" wurde, geht der Trend mehr und mehr in Richtung interaktiver Lernvideos. Diese holen den Lerner aus seiner passiven und monotonen Rolle und führen ihn hin zu einer aktiven Beschäftigung mit den Lerninhalten. Dies sorgt für einen stärkeren Lerneffekt, da das Gehirn verstärkt zu wichtigen kognitiven Prozessen angeregt wird. Außerdem steigert es auch die Motivation, da der Lerner sich aktiv in den Lernprozess mit einbringt. Damit das Video voranschreiten kann, wird der Lerner in interaktiven Lernvideos immer wieder vor Herausforderungen und Interaktionsangeboten z.B. in Form von Quizzen gestellt. Dies lässt sich hervorragend mit Gamification Ansätzen verbinden. Bei der richtigen Lösung sammelt der Lerner so beispielsweise Punkte. Das macht zum einen Spaß und steigert den Eifer der Lerner.


Interaktive Lernvideos können über viele verschiedene Funktionen verfügen:

  • Multiple-Choice Aufgaben
  • Wahr-oder-falsch Fragen
  • Hot-Spot Bilder
  • Drag & Drop und andere Zuordnungsaufgaben
  • Lückentexte-Pop-Up Elemente wie z.B. Tooltipps-Vieles mehr…

Welche Vorteile bieten interaktive Lernvideos?

Interaktive Lernvideos sorgen für frischen Wind in jedem E-Learning. Dabei bringen sie im Vergleich zu herkömmlichen klassischen Lernvideos fünf entscheidende Vorteile mit sich:

1. Deutlich mehr Lust am Lernen

Die Lernenden befinden sich in einer aktiven Rolle. Vielfältige Interaktionsangebote fordern zum einen konzentrierten Umgang mit den Lerninhalten und sorgen zum andern für ein abwechslungsreiches Lernerlebnis. Und genau das ist wichtig. Denn ganz ehrlich: nichts bremst den Lernfortschritt so sehr aus wie Langeweile. Im Idealfall führen die Interaktionsangebote den Lerner durch eine Reihe von aufeinander aufbauenden Lernbausteinen. So werden die Aufmerksamkeit und das Interesse am Lernen lange aufrechterhalten

2.Starke Wirkungdurch Interaktion

Der Weg hin zu einer aktiveren Rolle des Lerners durch interaktive Videos führt zu einem deutlich höheren Durchdringungseffekt bei den Lernenden. Somit bleibt am Ende deutlich mehr Wissen gespeichert

3.Breite Zielgruppenansprache

Das Lernen mit interaktiven Lernvideos trifft den Nerv der Zeit und spricht daher viele Menschen an. Ganz besonders hervorzuheben sind hier natürlich die Generation Y und die Generation Z. Die „digital natives" sind ganz besonders affin für interaktive Lernvideos, aber auch ältere Zielgruppen sind durch die einfache und intuitive Bedienung schnell begeistert.

4.Kompatibel

Interaktive Lernvideos fügen sich hervorragend in bestehende E-Learnings ein, da sie u.a. ähnliche Features bieten, wie sie aus klassischen E-Learnings bekannt sind. Dadurch können interaktive Lernvideos auch problemlos in Ihre individuelle Lernstrategie integriert werden. Auch die Möglichkeit der Verknüpfung mit E-Learning Trends wie Gamification oder Learning Analytics ist gegeben.

5.Nutze die Möglichkeiten!

Mittlerweile bieten alle gängigen Autorentools die Möglichkeit, ein interaktives Video zu erstellen. Alles was Sie dazu brauchen, ist ein gutes Lernvideo als Grundlage. Wie Sie es schaffen Ihre eigenen interaktiven E-Learning Inhalte zu erstellen, zeigen wir Ihnen gerne in einem persönlichen Workshop.


Welche Methoden sind sinnvoll, um die Lernmotivation und – potentiale in interaktiven Lernvideos positiv zu beeinflussen?

Jeder kennt den Spruch: „Gut gemeint ist nicht gut gemacht". Damit Ihr interaktives Lernvideo zum vollen Erfolg wird, gibt es ein paar Tricks und Kniffe, die ich im Folgenden erläutern möchte.

1. Ein guter E-Learning-Inhalt ist kurz und knackig. Ein gutes Lernvideo ist in der Regel nicht länger als 5 Minuten. Dies gilt natürlich auch für ein interaktives Lernvideo. Dabei ist es natürlich nicht immer leicht, die zu vermittelnden Inhalte exakt auf den Punkt zu bringen. Die Mühe zahlt sich aber aus. Anstatt Ihre Lerninhalte in einem langen Video zu vermitteln, solltest Sie lieber dazu übergehen, das Wissen in vielen kleinen Lern-Häppchen zu präsentieren: sogenannten „Learning Nuggets". Man spricht in diesem Zusammenhang auch häufig von „Microlearning". Das macht das Lernen deutlich effektiver, denn dadurch bleibt am Ende mehr Wissen im Gedächtnis, als bei endloslangen Lerninhalten. Außerdem machen Sie es möglich, dass der Lerner so immer wieder kleine „Lern-Häppchen" zu sich nehmen kann, ohne dass das Lernen einen zu großen Zeitaufwand im Arbeitsalltag darstellt.

2. Ein weiterer Aspekt, den Sie beachten sollten, ist Gamification. Kurz erklärt: Durch spielerische Elemente kann die Motivation des Lerners gesteigert werden. So können beim Lernen zum Beispiel Punkte gesammelt oder das nächste Level erreicht werden. Dies macht nicht nur Spaß, sondern fördert auch einen gesunden Wettbewerb unter den Lernern. Wer möchte nicht gerne mal den Highscore knacken?

3. Ein gutes interaktives Lernvideo kann zudem punkten, wenn es einen echten Bezug zum Arbeitsalltag herstellt. Grade hier liegt die Stärke von Bewegtbild-Aufnahmen, da sie dem Zuschauer das Gefühl geben wirklich nah am realen Geschehen zu sein. Konkrete Arbeitsszenarien und das „echte" Arbeitsumfeld verleihen dem Lernvideo eine besonders starke Akzeptanz beim Betrachter. Interaktive Lernvideos verstärken mit interaktiven Elementen diesen Effekt noch. Das Lern-Szenario wird so besonders interessant und anregend und geben dem Lerner die Möglichkeit erklärte Prozessschritte oder Vorgehensweise durch die interaktiven Inhalte einmal auszuprobieren.

4. Neben dem echten Bezug zum Arbeitsalltag spielt auch das „Storytelling" in einem Video eine essenzielle Rolle. Bob Dickman trifft es auf dem Punkt: „If you don't feel it, you won't remember it ". Allzu häufig wird vergessen, dass die Emotionen beim Lernen eine große und zumeist unterschätzte Rolle spielen. Gute Geschichten schaffen Mehrwerte und binden den Zuschauer ein. Interaktive Elemente machen sich diesen Vorteil zunutze, indem sie den Zuschauer zum Beispiel die Möglichkeit geben durch geschickt eingesetzte interaktive Elemente den Fortgang der Story zu beeinflussen


Nun sollten Sie einen guten ersten Eindruck davon bekommen haben, welche Potentiale interaktive Lernvideos bieten. Sie gestalten E-Learnings nicht nur effektiv, sondern auch deutlich interessanter. Wenn Sie Fragen zu diesem Thema haben oder Sie mit uns Ihre eigene Praxiserfahrung teilen möchten, zögern Sie nicht und kontaktiere Sie uns. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://walnut-learning.de/

Walnut Learning

Clara-Eylert-Str. 4
49809 Lingen
Tel.: +49 (0) 591 966 44 200
Email: info@walnut-learning.de

© 2020 LEANNOVA GmbH All Rights Reserved.